;
020 bad iburg freeden

Banner der Homepage Wandern in und um Osnabrück
 
GPS-TRACK-ÜBERSICHT NEWS LINKLISTE WETTERVORHERSAGE STICHWORTSUCHE
 
 
Bad Iburg

Wenn der Freeden blüht - Vom Parkfriedhof aus rund um den Freeden
 

Wanderweg / ca 8,4 km
Fotos: April 2012

Parkplatz:
Am Parkfriedhof

Adresse:
49186 Bad Iburg
Bergstraße / Am Freeden

Kartenempfehlung:
Wander- und Freizeitkarte Bad Iburg

Einkehrempfehlung:
Gasthof Freden

Lerchenspornblüte:
FREED-O-METER (TERRA.vita)
 
"Der Freeden blüht". Viele Natur- und Wanderbegeisterte im Großraum Osnabrück, aber auch Touristen, folgen alljährlich diesem Ruf. Sie möchten sich an den lila-purpur und weißen Blüten des Hohlen Lerchensporns erfreuen, die Ende März bis in den April hinein hier bei Bad Iburg die Hänge des Teutoburger Waldes flächendeckend überziehen.

Dann blüht dem Wanderer nicht nur der Freeden, dann blüht dem Autofahrer - besonders am Wochenende - die Suche nach einer Parkmöglichkeit. Der allgemein empfohlene Wanderparkplatz "Freeden" ist aber schnell überfüllt.
Da ist der Parkplatz am Parkfriedhof eine gute Alternative. Und da wir die naturbelassenen Wege den asphaltierten vorziehen, nutzen wir auch nicht die Waldchaussee, sondern die ein wenig stilleren Wege am Südhang des Kleinen und Großen Freedens, um zu den Bereichen der Lerchenspornblüte zu gelangen.  Zurück geht es dann natürlich über den Kammweg, der nicht nur zur Blütezeit gleichermaßen beliebt wie auch belebt ist.
 
Bad Iburg - Naturwald Großer Freeden - Lerchenspornblüte
 
Seit 2002 sind der Kleine und Große Freeden als Naturschutzgebiet ausgewiesen, ein Teil des Großen Freedens sogar schon seit 1972 als Naturwald, seit Anfang der 1990er Jahre mit einer Fläche von 41,3 Hektar. (Quelle: Zur Entwicklung der Bestandesstruktur im Naturwald "Großer Freeden").
Ausführliche Informationen zum Freeden gibt es auch hier: Freeden (Wikipedia)
 
Bad Iburg - Freeden - Frühblüher
 

Neben dem Hohlen Lerchensporn begleiten uns noch weitere kalkliebende Frühblüher wie das Wald-Bingelkraut, das Wald-Veilchen, das Buschwindröschen und das Gelbe Windröschen. Auch Waldmeister und Bärlauch sind zu erkennen, stehen an diesem Ostersonntag aber noch nicht in Blüte.
Alle Frühblüher nutzen die Zeit, in der das Sonnenlicht sie erreicht. Je grüner das Laubdach der Buchen, um so mehr verschwinden sie wieder. Der Wanderweg bleibt dennoch reizvoll.

 
Weiterer Wandervorschlag (Auch als Anschlusswanderung geeignet)
Hilter/Hankenberge: Rundwanderung vom Wanderparkplatz Limberg zum Großen Freeden (11km)

 


 
 
Eine kleine Bitte
Da wir nur allzu gerne immer wieder neue Wandertouren ausprobieren, ist es uns leider zeitlich nicht möglich, die verschiedenen älteren Wandervorschläge regelmäßig zu aktualisieren.
Vielleicht funktioniert deshalb so mancher Link nicht mehr oder es wird zu falschen Seiten weitergeleitet. Tracks können evtl. nicht mehr vollständig nachgewandert werden; z.B. wegen neuer Baugebiete, neu angelegter Straßen, zugewucherter Pfade, gesperrter Wege, ... Vorgeschlagene Einkehrmöglichkeiten, Wanderkarten wird es eventuell nicht mehr geben...
Dafür möchten wir um Verständnis bitten. Natürlich freuen wir uns, wenn uns solche Veränderungen über das
Kontaktformular oder Gästebuch mitgeteilt werden. Wir werden uns dann um eine Aktualisierung bemühen.
 
Wandern in und um Osnabrück / GPS-Touren und mehr
Die Homepage ist online seit dem 07.04.2011
Besucher gesamt: 260348
Besucher gestern: 190
Besucher heute: 148
Gerade online: 5
Fotos/Texte © HediB Login only HediB Sitemap Kontakt Datenschutz Impressum