;
04 Osnabrueck / Buergerpark / Baeume und Straeucher

Banner der Homepage Wandern in und um Osnabrück
 
GPS-TRACK-ÜBERSICHT NEWS LINKLISTE WETTERVORHERSAGE STICHWORTSUCHE
 
 

Osnabrück/Stadt

Bürgerpark - Bäume und Sträucher - Lindenallee
 
Bürgerpark Osnabrück Trompetenbaum
 
Schlendern und genießen, denn: Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran 1883-1931)
 
Bürgerpark Osnabrück - Bäume und Sträucher
 

120 verschiedene Bäume und Sträucher werden in dieser Broschüre der Stadt Osnabrück beschrieben. Es handelt sich nicht um ein Lexikon mit speziellen Fachausdrücken zur Bestimmung, sondern es werden gut verständlich allgemein interessante Angaben gemacht; zum Heimatstandort, zur Verwendung und zur ökologischen Bedeutung. Die Beschilderungen im Park erleichtern das Auffinden der Bäume.
Neben einer mit Zitaten und Gedichten unterstützten Einführung enthält die Broschüre auch einen historischen Überblick über den Bürgerpark.
Noch mehr Bäume: Online-Datenbank für Bäume und Sträucher

 
Bürgerpark Osnabrück Trompetenbaum
 
"Nr. 104 Trompetenbaum
Catalpa bignonioides, Trompetenbaumgewächse
Catalpa ist ein indianischer Name.

Diese in unseren mitteleuropäischen Gärten häufigste Trompetenbaumart wächst in ihrer Heimat Nordamerika auf nährstoffreichen, feuchten Böden entlang der Flussufer. Weil ihre riesigen, sehr attraktiven Blätter viel später als bei anderen Bäumen austreiben und als erste im Frühherbst wieder abfallen, heißt der Trompetenbaum im Volksmund auch "Beamtenbaum" - kommt spät, geht früh. Nach den weißen, glockenförmigen Blüten folgen bohnenähnliche, bis 35 cm lange Fruchtkapseln. Von anderen Trompetenbaum-Arten kann man C. bignonioides an den zerrieben unangenehm riechenden Blättern erkennen."
Zitat aus der Broschüre der Stadt Osnabrück: Bäume und Sträucher im Bürgerpark
 
Bürgerpark Osnabrück Lindenallee
 
Die Lindenallee wurde wahrscheinlich im Todesjahr (1846) von Senator Wagner, dem Begründer des Bürgerparks,gepflanzt. Sie verband den "Lustgarten" (in seinem ehemaligen Zentrum steht heute das Altenheim) mit der "Kleinen Schweiz", der Waldfläche östlich des "Kleeackers" (Der frühere "Kleeacker" entspricht heute in etwa  der großen Rasenfläche zwischen Altenheim, Lindenallee, Waldgebiet und Bürgerparkteich). Solch eine Verbindung hat einen hohen ökologischen Wert, aber auch eine landschaftsarchitektonische Bedeutung. Es ist, als trete man durch einen langen Korridor in ein großes Haus oder ein Schloss ein. Diese Perspektive unterstreicht ein "Tor" am Beginn der Allee, von dem aus bereits das durch einen roten Punkt symbolisierte Ende sichtbar ist. Der Rasenstreifen neben der Allee verwandelt sich jedes Frühjahr in einen Blütenteppich. Gelbe Schlüsselblumen werden von Löwenzahn, Gänseblümchen und Margariten abgelöst, bevor viele tausend Storchenschnäbel die Fläche in ein blauviolett wogendes Blütenmeer verzaubern.
 
weiter 

 


 
 
Eine kleine Bitte
Da wir nur allzu gerne immer wieder neue Wander- oder Fahrradtouren ausprobieren, ist es uns leider zeitlich nicht möglich, die verschiedenen älteren Wandervorschläge regelmäßig zu aktualisieren.
Vielleicht funktioniert deshalb so mancher Link nicht mehr oder es wird zu falschen Seiten weitergeleitet. Tracks können evtl. nicht mehr vollständig nachgewandert werden; z.B. wegen neuer Baugebiete, neu angelegter Straßen, zugewucherter Pfade, gesperrter Wege, ... Vorgeschlagene Einkehrmöglichkeiten, Wanderkarten wird es eventuell nicht mehr geben...
Dafür möchten wir um Verständnis bitten. Natürlich freuen wir uns, wenn uns solche Veränderungen über das
Kontaktformular oder Gästebuch mitgeteilt werden. Wir werden uns dann um eine Aktualisierung bemühen.
 
Wandern in und um Osnabrück / GPS-Touren und mehr
Die Homepage ist online seit dem 07.04.2011
Besucher gesamt: 265673
Besucher gestern: 180
Besucher heute: 168
Gerade online: 1
Fotos/Texte © HediB Login only HediB Sitemap Kontakt Datenschutz Impressum