;

Banner der Homepage Wandern in und um Osnabrück
 
GPS-TRACK-ÜBERSICHT NEWS LINKLISTE WETTERVORHERSAGE STICHWORTSUCHE
 
 

Hilter/Borgloh

Borgloher Schweiz - Wolfsquelle - Strubberg - Haus Hagen - Fliegerdenkmal
 

Start
TERRAvita-Wanderparkplatz "Borgloher Mühlenberg"
Iburger Straße
49176 Hilter/Borgloh

Charakter/Anspruch
XX
YY

ca 8 km
201 Höhenmeter

Mischwald, Felder Wiesen

Interessantes zu Borgloh
Internetseite des Heimatvereins

Wegezeichen

Kombination der Wanderwege A1, A2 und A3

Kartenempfehlung
TERRAvita-Wandertafel (Borgloher Mühlenberg)
/ Hinweise zum Wanderwegverlauf

oder
Wanderkarte in und um Borgloh

Einkehrempfehlung
Restaurant Tepe-Boßmeyer (Hilter/Wellendorf)



Einen Hinweis auf diesen Wandertipp gab es im NOZ-Artikel vom 3.Mai 2014
"Die Alpen in Miniatur"

Auch wurde diese Wanderung als Tipp im Juni 2017 erschienenem Wanderführer
"Wanderlust zwischen Ems und Weser" aufgenommen.

Oktober 2011
 

Diese 8 km lange Kombination der örtlichen Wanderwege 1-3 durch die Borgloher Schweiz hat uns gerade an diesem milden Herbstsonntag sehr gut gefallen. Die Aussichten über die bergige Landschaft mit den darin verstreuten stattlichen Höfen lassen erkennen, warum diese Region verdientermaßen ihren Namen hat. Die Wegmarkierungen waren recht zuverlässig und die zahlreichen Bänke des Heimatvereins entlang der Strecke in sehr gutem Zustand. Der Asphaltanteil (nur schmale kaum befahrene Dorfsträßchen) ist gering, Pfade und Wiesenwege überwiegen und es huscht durchaus auch mal ein Reh vorbei.

HIER geht es zu einem Foto der TERRAvita-Wandertafel, die am Parkplatz aufgestellt ist und zu einigen Anmerkungen zum Wanderwegverlauf, sofern es sich um Stellen handelt, an denen die Wegführung nicht ganz eindeutig war.

Die Wanderung führt u.a. durch das Wolfsquellgebiet.
Früher gab es hier neben dem ältesten Haus von Renkenören eine Wiese mit Bach zu sehen, seit 1974 den Renkenörener See, der von der Wolfsquelle gespeist wird. Da der Zugang zu diesem Kleinod nur in den Sommermonaten möglich ist, verzichten wir heute auf diesen Abstecher.
Dafür treffen wir schon bald auf Fischteiche, die ebenfalls von der Quelle gespeist werden. Hier sind mit etwas Glück die "Schlappschwanzscharken" zu beobachten, offensichtlich recht humorvolle Exemplare.

Nur wenige Meter weiter treffen wir auf ein Relikt vergangener Zeiten: Borgloher Bergbau hier am Strubberg.
Bereits seit 1461 wurde in der Borgloher Gegend Kohle abgebaut. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Förderung nochmals aufgenommen, die letzte Lore fuhr am 30. September 1963 aus dem Kronprinzschacht.
Der Förderturm Kronprinz ist als Industriedenkmal noch vorhanden, liegt allerdings etwas entfernt von dieser Wanderroute in Wellendorf.

Bergmännisch geht es weiter, wir biegen in die Glückaufstraße ein. Hier scheint das Glück noch heut zu Haus zu sein, Erwachsenen wie Kindern ist das Lachen und Herumtollen erlaubt, wie wir auf einem Schild lesen können.

Am Haus Strubberg kreuzen wir die Iburger Straße und wandern weiter zum Haus Hagen. Vor dem 30-jährigem Krieg handelte es sich noch um einen kleinen Markkotten. In der Zeit von 1775 bis 1803 erlebte es dann seine Glanzzeit als Sommerresidenz des Domdechanten von Osnabrück. Danach hatte es unterschiedliche Besitzer. Einen überaus ansprechenden Anblick bietet es noch immer.

Die Wegführung aber geht bereits kurz vor dem Haus Hagen hinter dem ersten Holzhaus nach links und führt uns am Fliegerdenkmal vorbei. Bei dem Prinz-Heinrich-Flug, einem überwiegend militärisch ausgerichteten Wettbewerb, stürzten hier 1914 zwei Flieger während eines heftigen Gewitters mit ihrem Mercedes-Doppeldecker ab.

Auf dem 3. Wegabschnitt, markiert durch die A3 bewundern wir Fachwerkhöfe und alte Höfe, die noch aus den Bruchsteinen nahegelegener Steinbrüche gebaut wurden. Beim Meyerhof zu Bergsten sind beide Bauweisen zu sehen, zusätzlich noch eine für das Borgloher Gebiet typische Klause.
Ländliche Idylle - glücklich scharrende freilaufende Hühner - und rauhe Realität bestehen nebeneinander. Bei den Zeichnungen flüchtender Schweine an einem Viehtransporter mit der wohl ungewollt sarkastischen Aufschrift "Hier fahren wir tierisch gut" muss ich an Reinhard Mey und seinen Song: "Die Würde des Schweins ist unantastbar" denken.

Weiter geht es an Kies, Sand, Splitt und ähnlichen Baumaterialien vorbei, dann taucht im Wald eine große Holzhütte auf, in der sicher schon etliche Partys gefeiert wurden. Noch einige schöne herbstliche Ausblicke, auch in Richtung Borgloher Ortskern und die Tour geht langsam zu Ende. Entweder man folgt nun der A3 bis zur Iburger Straße und biegt dort links ab zum Parkplatz oder man schaut noch beim Wasserturm vorbei, wofür wir uns entschieden haben. Leider war er abgeschlossen, so dass wir die Aussicht von hier über die Borgloher Schweiz leider nicht mehr genießen konnten. Dennoch ein gelungener Nachmittag.

borgloher schweiz bauernhof borgloher schweiz wanderweg A1
borgloher schweiz borgloher schweiz bank
borgloher schweiz fischteiche im wolfsquellgebiet borgloher schweiz bergbaurelikte
borgloher schweiz spielen erwünscht borgloher schweiz baumhaus
borgloher schweiz wanderweg A2 borgloher schweiz wanderweg A2 holzhaus
borgloher schweiz haus hagen borgloher schweiz haus hagen großer zwerg
borgloher schweiz holzhaus borgloher schweiz fliegerdenkmal von 1914
borgloher schweiz wanderweg A3 bank borgloher schweiz wanderweg A3 aussicht auf bauernhof
borgloher schweiz bauernhaus aus naturbruchstein borgloher schweiz freilandhuehnerhaltung
borgloher schweiz meyerhof zu bergsten mit klause borgloher schweiz ackerlandschaft
borgloher schweiz schweinetransporter borgloher schweiz schweinetransporter
borgloher schweiz Huette borgloher schweiz wasserturm
 
weiter zu einigen Tipps zum Wanderwegverlauf
 

Birgit (18.04.2012, 21:37)
Eine wirklich wundervolle, aufschlussreiche Schilderung mit tollen Fotos! Vielen herzichen Dank.
(Der Link zum Lied von R. Mey gilt nicht mehr.)
Grüße von Birgit

Ich freue mich, dass die Seite gefallen hat. Vielen Dank für die Rückmeldung. Den Link habe ich geändert. Da der Originalsong nicht mehr auf YouTube zur Verfügung steht, habe ich jetzt zur Textversion verlinkt.
Liebe Grüße Hedi

Inzwischen gibt es den Song wieder auf YouTube und der entsprechende Link führt wieder zur Musik. (aktualisiert am 1.Mai 2014)

 


 
 
Eine kleine Bitte
Da wir nur allzu gerne immer wieder neue Wander- oder Fahrradtouren ausprobieren, ist es uns leider zeitlich nicht möglich, die verschiedenen älteren Wandervorschläge regelmäßig zu aktualisieren.
Vielleicht funktioniert deshalb so mancher Link nicht mehr oder es wird zu falschen Seiten weitergeleitet. Tracks können evtl. nicht mehr vollständig nachgewandert werden; z.B. wegen neuer Baugebiete, neu angelegter Straßen, zugewucherter Pfade, gesperrter Wege, ... Vorgeschlagene Einkehrmöglichkeiten, Wanderkarten wird es eventuell nicht mehr geben...
Dafür möchten wir um Verständnis bitten. Natürlich freuen wir uns, wenn uns solche Veränderungen über das
Kontaktformular oder Gästebuch mitgeteilt werden. Wir werden uns dann um eine Aktualisierung bemühen.
 
Wandern in und um Osnabrück / GPS-Touren und mehr
Die Homepage ist online seit dem 07.04.2011
Besucher gesamt: 293206
Besucher gestern: 199
Besucher heute: 174
Gerade online: 5
Fotos/Texte © HediB Login only HediB Sitemap Kontakt Datenschutz Impressum