;
Wacholderhain / Hügelgräberfeld Plaggenschale

Banner der Homepage Wandern in und um Osnabrück
 
GPS-TRACK-ÜBERSICHT NEWS LINKLISTE WETTERVORHERSAGE STICHWORTSUCHE
 

Samtgemeinde Neuenkirchen / Merzen

Hügelgräberfeld Plaggenschale und Wachholderhain

 

Start
TERRA.vita-Wanderparkplatz
Hügelgräberfeld und Wacholderhain
(Zugang von der Westerodener Straße aus)
49586 Merzen


Charakter/Anspruch
0
2,7 km
35 Höhenmeter

Barfußweg durch die Wachholderheide, Wirtschafts(sand)wege durch Feld und Wald

Besonderheiten

Ausführliche Informationen gibt es auf den Seiten von http://www.naturade.de:
Hügelgräberfeld Plaggenschale
Wacholderhain
Barfußpfad
Sandabbau

Einkehr
Cafés und Gaststätten in Merzen

Kartenempfehlung
Wandern in der Erlebnisregion Artland (TERRA.vita)

Wegezeichen
Januar 2015
 
Bei diesem Wandervorschlag handelt es sich zwar nur um eine Minirunde, die aber ist spannend und entspannend zugleich. Viel Interessantes zur Geschichte und Natur ist den Infotafeln, die hier aufgestellt sind, zu entnehmen. Unten auf dieser Seite haben wir sie zum Lesen eingestellt.
 
Wacholderhain Plaggenschale bei Merzen (Samtgemeinde Neunkirchen)
 
Das Gräberfeld "Plaggenschale" mit 111 Hügelgräbern aus der Bronze- und Eisenzeit (ca 1200 bis 500 v.Chr.) ist der größte und besterhaltene derartige noch bestehende Hügelgrab-Friedhof im Osnabrücker Land. Schon 1839 wurden hier 120 Urnen gefunden, wobei diese nur sehr wenige Beigaben enthielten. Zwei dieser Urnen werden noch im Kulturgeschichtlichem Museum in Osnabrück verwahrt.
Weitere Infos zum Gräberfeld HIER, zu den Grabfunden: HIER


2006 wurde auch eine alte bäuerliche Kulturlandschaft, die durch die Plaggenwirtschaft entstanden ist, wieder hergestellt: Die heute nur noch selten vorkommende Wacholderheide. Auch hierzu gibt es auf der Homepage http://www.naturade.de ausführliche Informationen.

Seit 2008 ist das Hügelgräberfeld nun auch noch ein kostenloser Outdoor-Wellnessbereich.
Von Schülern der Haupt- und Realschule Neuenkirchen wurde ein Barfußpfad angelegt.
Eine Schwingbank lädt zum Träumen ein und ein überdachter Rastplatz zu einer Pause.
Unerwünschte Waldbewohner haben wir hier nicht gefunden, dafür die humorvolle Infotafel der Awigo, die uns auch schon von anderen Wanderungen bekannt ist.
 
Bronzezeitliches Hügelgräberfeld Plaggenschale bei Merzen (Samtgemeinde Neunkirchen)
 
Der Wacholderhain ist gewissermaßen das Schmuckstück des gut gekennzeichneten Wanderwegs W3. Ca 500 m des Weges verlaufen in diesem Gebiet. Der weitere Verlauf führt durch Wald und Feld und an Sandabbaugebieten vorbei.
Immerhin befinden wir uns hier mitten auf einer Endmoräne, die die Gletscher während der Eiszeit hier aufgetürmt haben.
Siehe unten auf dieser Seite die Infotafel Nr. 8.
Wir haben die Sandkuhlen entdeckt - mit sehr gemischten Gefühlen. Es handelt sich hier um ein sensibles Gebiet, dass nicht bedenkenlos ausgebeutet werden sollte.
 
Sandabbau bei Merzen
 
 

Infotafeln im Wacholderhain

Zur Vergrößerung der Fotos diese bitte einfach anklicken


Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6

Nr. 7

Nr. 8
 

 
Aktualisierung (12.01.2016)
Im Juli 2015 feierte die Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück ihr 40-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass entstand die virtuelle Ausstellung Magische Orte entdecken. Auch das Gräberfeld am Wacholderhain Plaggenschale gehört zu diesen magischen Orten. Ausführliche Infos, kurzweilige Filme, Tourenvorschläge, ... werden auf der Homepage "Magische Orte entdecken" vorgestellt und können auch als App heruntergeladen werden: http://www.magischeorte.eu 
Hier beim Gräberfeld am Wacholderhain Plaggenschale entstand der Film "Raubgräber oder Archäologe - Graf Münster zu Langelage". Nähere Informationen zum Film gibt es bei YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=IbX9qfzZ1Q0
 
 

 


 
 
Eine kleine Bitte
Da wir nur allzu gerne immer wieder neue Wandertouren ausprobieren, ist es uns leider zeitlich nicht möglich, die verschiedenen älteren Wandervorschläge regelmäßig zu aktualisieren.
Vielleicht funktioniert deshalb so mancher Link nicht mehr oder es wird zu falschen Seiten weitergeleitet. Tracks können evtl. nicht mehr vollständig nachgewandert werden; z.B. wegen neuer Baugebiete, neu angelegter Straßen, zugewucherter Pfade, gesperrter Wege, ... Vorgeschlagene Einkehrmöglichkeiten, Wanderkarten wird es eventuell nicht mehr geben...
Dafür möchten wir um Verständnis bitten. Natürlich freuen wir uns, wenn uns solche Veränderungen über das
Kontaktformular oder Gästebuch mitgeteilt werden. Wir werden uns dann um eine Aktualisierung bemühen.
 
Wandern in und um Osnabrück / GPS-Touren und mehr
Die Homepage ist online seit dem 07.04.2011
Besucher gesamt: 253004
Besucher gestern: 254
Besucher heute: 104
Gerade online: 3
Fotos/Texte © HediB Login only HediB Sitemap Kontakt Datenschutz Impressum