;
050 Holter Burg Seite1 Wanderweg 1

Banner der Homepage Wandern in und um Osnabrück
 
GPS-TRACK-ÜBERSICHT NEWS LINKLISTE WETTERVORHERSAGE STICHWORTSUCHE
 
 
Bissendorf / Holte

Burgruine Holter Burg (Wanderweg 1)

 

Wanderweg 1 / 6 km
Fotos: August 2010


Wanderparkplatz:
direkt am Holter Friedhof

Adresse:
Zum Holter Friedhof
49143 Bissendorf-Holte

Wegezeichen: 1


Kartenempfehlung:
Wanderkarte mit Bissendorfer Burgenweg

Einkehrempfehlung:
Gaststätte Klefoth-Holtgreve

 

 
 
Wir gehen nicht beim Ehrenmal abwärts in das alte Kirchdorf Holte sondern folgen dem Sträßchen "Zum Holter Friedhof". Es geht am Sportplatz vorbei, weiter durch den Wald auf dem Nemdener Kirchweg, an den Drei-Brüder-Steinen und dem Wanderparkplatz Kurrel vorbei und dann durch Wald und Felder, bis wir auf den Bissendorfer Burgenweg B treffen, der uns direkt zur Holter Burgruine führt.
Leider ist die Wanderwegkennzeichnung nicht immer eindeutig, so dass es sich empfiehlt die Bissendorfer Wanderkarte mitzunehmen. Sind wir von der Höhe abgestiegen, bietet im Zweifelsfall der Holter Kirchturm eine gute Orientierung.
 

Auf dem Hinweisschild bei den „Drei-Brüder-Steinen“ ist übrigens folgendes zu lesen:
“Die Sage berichtet, dass die drei Söhne eines Hofbesitzers aus Nemden Streit um ihr väterliches Erbe hatten. Nach Verabredung töteten die Ältesten hier in der Nähe ihren jüngsten Bruder, um in den Besitz seines Anteiles zu kommen. Da sie sich über die weitere Teilung nicht einigen konnten, setzten sie die Handgreiflichkeiten fort, bis auch der Zweitälteste tot am Boden lag. Der Dritte, nunmehr über seine Taten von Entsetzen gepackt, tötete sich dann von eigener Hand. Soweit Heimatkundler Günter Schotte.

Giesbert von Vinke ließ hingegen in einem Gedicht über die „Drei-Brüder-Steine“ drei Räuber sterben, die sich bei der Teilung der Beute uneins waren.

Solche oder ähnliche Sagen werden von vielen Steinkreuzen berichtet. Fast immer ist von Mord und Sühne die Rede, weshalb die Kreuze auch Sühnekreuze heißen und Erfüllungsteil eines Sühnevertrages waren… usw. Wilhelm Bruns“

 
rundwanderweg wandern osnabrück hund bissendorfer burgenweg holter burg drei brüder steine rundwanderweg wandern osnabrück hund bissendorfer burgenweg holter burg
rundwanderweg wandern osnabrück hund bissendorfer burgenweg holter burg rundwanderweg wandern osnabrück hund bissendorfer burgenweg holter burg
 
Nach einer mittelalterlichen Legende soll die Holter Burg, eine Höhenburg, im 12. Jahrhundert nach 7-jähriger Belagerung zerstört worden sein. Ausgrabungen in den Jahren 1997 und 2006 scheinen jedoch eher daraufhin zu deuten, dass das Burggebäude als Wohn- sitz der "Edelherrn zu Holte" ausgedient hatte und die Mauern nach und nach abgetragen wurden. So sollen sich unter dem Schutt im heutigen Burghügel noch bis zu 5 m hohe Gebäudereste befinden.
Neben den Erdwällen und Burggräben rund um die Ruine sind aufgrund heutiger Aufmauerungen noch folgende Burgteile gut zu erkennen: das Torhaus, die Kapelle, der Rundturm und der Palas ("Herrenhaus")   Quelle: Flyer zur Holter Burg

Interessant ist auch das Projekt Holter Burg, dass die Gemeindeverwaltung Bissendorf seit Mitte 2011 auf ihrer Homepage Holter Burg vorstellt.

 


 
 
Eine kleine Bitte
Da wir nur allzu gerne immer wieder neue Wandertouren ausprobieren, ist es uns leider zeitlich nicht möglich, die verschiedenen älteren Wandervorschläge regelmäßig zu aktualisieren.
Vielleicht funktioniert deshalb so mancher Link nicht mehr oder es wird zu falschen Seiten weitergeleitet. Tracks können evtl. nicht mehr vollständig nachgewandert werden; z.B. wegen neuer Baugebiete, neu angelegter Straßen, zugewucherter Pfade, gesperrter Wege, ... Vorgeschlagene Einkehrmöglichkeiten, Wanderkarten wird es eventuell nicht mehr geben...
Dafür möchten wir um Verständnis bitten. Natürlich freuen wir uns, wenn uns solche Veränderungen über das
Kontaktformular oder Gästebuch mitgeteilt werden. Wir werden uns dann um eine Aktualisierung bemühen.
 
Wandern in und um Osnabrück / GPS-Touren und mehr
Die Homepage ist online seit dem 07.04.2011
Besucher gesamt: 253004
Besucher gestern: 254
Besucher heute: 103
Gerade online: 2
Fotos/Texte © HediB Login only HediB Sitemap Kontakt Datenschutz Impressum